Neueste Mitteilungen

DEZ 7

07.12.21, 8:01 Uhr

2G+ in der Alarmstufe II

Das Kultusministerium hat die Regelungen für den Betrieb von Musikschulen in der Alarmstufe II verschärft.

Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist erwachsenen Personen aktuell nur noch mit 2G+ (geimpft oder genesen und negativ getestet) möglich. Hiervon betroffen sind auch erwachsene Begleitpersonen und 18-jährige Schüler*innen allgemein bildender Schulen sowie Schwangere und Stillende (ab dem 11.12.2021).

Weiterhin 2G (ohne zusätzliche Testung) gilt für Personen,
   - die bereits geboostert sind,
   - deren abgeschlossene Grundimmunisierung nicht länger als 6 Monate zurückliegt,
   - deren Infektion nachweislich maximal 6 Monate zurückliegt (Nachweis durch Labordiagnostik)

NOV 17

17.11.21, 8:47 Uhr

Änderungen in der Alarmstufe

Seit dem 17.11.2021 gilt in Baden-Württemberg die sog. Alarmstufe.

Nicht-immunisierten Personen ist der Zutritt zur JMS untersagt

Schüler*innen allgemeinbildender Schulen sind aufgrund der regelmäßigen Testungen in den Schulen immunisierten Personen gleichgestellt. Ein zusätzlicher Test ist nicht erforderlich. 

Bei nicht-immunisierten Jugendlichen bis 17 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen, ist stets ein negativer Antigentest ausreichend.

Liebe Eltern, als Vorsichtsmaßnahme sollten Schulkinder, die sich aufgrund des Infektionsgeschehens an der Schule in einer Kohorte befinden, für diesen Zeitraum nicht am Präsenzunterricht der JMS teilnehmen. Gleiches gilt für solche Kinder, die wegen Erkältungssymptomen nicht zur Schule gehen. Vielen Dank für Ihr Verständnis. 

NOV 5

05.11.21, 9:29 Uhr

Maskenpflicht in der Warnstufe

Die am 05.11.2021 in Kraft getretene Corona-Verordnung Musikschule sieht folgende Regelungen für den JMS-Betrieb vor:

Generelle Maskenpflicht in allen Räumlichkeiten der JMS - auch während des Unterrichts (ausgenommen Unterricht in Gesang und Blasinstrumenten - hier gilt mindestens 2 m Abstand) 

Zutritt für nicht-immunisierte Erwachsene (Schüler*innen oder Begleitpersonen) nur mit Vorlage eines negativen PCR-Testnachweises (nicht älter als 48 Stunden)

Schüler*innen allgemeinbildender Schulen sind aufgrund der regelmäßigen Testungen in den Schulen immunisierten Personen gleichgestellt. Ein zusätzlicher Test ist nicht notwendig. 

OKT 18

18.10.21, 12:09 Uhr

Lockerung der Maskenpflicht im Unterricht

Das Kultusministerium hat die Verordnung für den Betrieb von Musikschulen aktualisiert:

Im Unterrichtsraum ist die Maskenpflicht aufgehoben, sofern alle Personen immunisiert sind!
Schüler*innen, die an regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs teilnehmen, sind immunisierten Personen gleichgestellt. Ihnen ist der Zutritt und die Teilnahme am JMS-Betrieb stets gestattet - sofern sie asymptomatisch sind.
Für Schüler*innen der allgemein bildenden Schulen, die nicht an den dortigen Reihentestungen teilnehmen, besteht ein Zutrittsverbot auch für die Musikschule. 

Auf Gängen in Fluren, Foyers, Toiletten etc. bleibt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske bestehen.

Die Einhaltung des Mindestabstandes von 2m bei Gesang und Blasinstrumenten ist nur dann zwingend geboten, wenn mindestens eine Person nicht immunisiert ist. Sind alle Personen immunisiert, wird der Mindestabstand dennoch weiterhin dringend empfohlen.